Ausbildung bei RTS - na klar!

„Kaufmann/-frau für Büromanagement“, das hört sich erstmal trocken an. Oder doch nicht?

RTS hat es geschafft mich vom Gegenteil zu überzeugen: Mit einer Ausbildung in einer Branche, die die Zukunft wieder in eine grüne Richtung lenken soll. Nicht nur meine eigene Zukunft sondern auch die meiner Nachbarn, Klassenkameraden oder der netten Dame an der Kasse – egal ob Mutter oder "Pubertier"! 

Auf meiner Suche nach potentiellen Ausbildungsplätzen punktete RTS durch ein familiäres Team, gemeinschaftliches Arbeiten auf Augenhöhe und eine Perspektive für die Zukunft, nämlich am Ende des Tages etwas geschafft zu haben, dass uns alle voran bringt.

img box bruns2

  • Etwas bewirken als „einfache Schreibtischkraft“?

Bei RTS arbeiten wir mit Menschen, nicht mit Nummern. Weil jeder unserer Mitarbeiter ein wichtiger Bestandteil ist, nehmen wir uns für jeden Zeit, auch wenn es vielleicht mal nicht die Arbeit betrifft. Dieses zwischenmenschliche Verhältnis zeichnet RTS aus.

  • Grau mit Schlips, oder grün mit RTS?

RTS steht für Vielfalt, Nachhaltigkeit und Courage. Ganz egal welches Geschlecht, politische Orientierung oder Hautfarbe man hat, ein jeder von uns setzt sich für eine Zukunft ein, in der es die Farbe Grün nicht nur als Giftmüll gibt sondern auf der Ampel der Umwelt. Unsere tägliche Arbeit trägt seinen Teil der Emissionseinsparung bei. Durch Energieeffizienz sorgen wir für eine „Abschwächung“ des Klimawandels. Und was machst du?

  • „Perspektiven“ ist eines der am häufigsten benutzten Wörter bei RTS.

Ganz gleich, ob es um Projekte, internationale Geschäftsbeziehung oder die Auszubildenden geht. Als AZUBI stehen einem hier alle Werkzeuge zur Verfügung um nicht nur etwas für den Beruf, sondern fürs Leben zu lernen!

Durch die große Anzahl an verschiedenen Abteilungen ist es möglich hier ALLE für die Ausbildung notwendigen Bereiche zu durchlaufen. On-Top kommt noch ein firmeneigener, persönlich zugeschnittener Englischunterricht, welcher bei Gesprächen mit Niederlassungsleitern aus England oder Kunden aus dem Ausland durchaus hilfreich sein kann!

  • „Mach‘ doch einfach mal!“

Der häufigste Spruch den ich in meiner Anfangszeit zu hören bekommen habe. Etwas auszuprobieren und daraus zu lernen ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Selbst wenn etwas mal nicht klappen sollte gibt es immer noch (ganz Branchengerecht) den „Rettungsgurt“.

Darüber hinaus gibt es noch eine super Ausbildungsleiterin, Daniela Kowalewski, welche immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Sie begleitet einen durch die ganze Ausbildung und bei regelmäßigen Feedbackgesprächen hat man die Möglichkeit, den Betrieb mitzugestalten um seine eigene Note in das bunte Geschehen bei RTS einzubringen.

  • Nur Büro? - Och Nö!

Neben den überwiegenden Tätigkeiten im Büro, gibt es viele Möglichkeiten „live“ zu sehen, was man vom Schreibtisch im Büro heraus immer so verwaltet und organisiert: Baustellenbesichtigungen sind stets ein Highlight, genau wie die jährliche Windenergie Messe in Husum oder Hamburg, wo RTS mit einem großen Stand auftritt.

Abschließend kann ich euch nur raten, tut was für die
Zukunft der Erde, nicht nur für eure Eigene!

Tobias Bruns
Azubi RTS Wind AG